Product category: Ölentwässerung

Ölentwässerung

Wasser im Öl kann diese schneller altern lassen und ruft Alterungserscheinungen wie Harze und Oxidationsprodukte hervor. Zudem kann Wasser in einem System zur Oxidation der Rohrleitung oder aktiven Bauteile führen, welches in Fehlfunktionen oder Ausfällen resultieren kann. Aus diesen Gründen sollte Öl so Wasserfrei wie möglich gehalten werden.

VOD 16
Vakuumölentwässerung für besonders gründliche Entwässerung bis unter 50ppm.

Grundsätzlich wird zwischen zwei verschiedenen Arten von Wasser in Öl unterschieden: freies und emulgiertes Wasser.

Emulgiertes Wasser ist Wasser welches im Öl gebunden ist. Die Eigenschaften des Öls ermöglichen, dass eine gewisse Menge an Wasser in Schwebe gehalten werden kann. Somit stört das Wasser den Prozess nicht, jedoch kann das Wasser über mechanische Trennverfahren nicht mehr vom Öl gelöst werden. Hier hilft nur eine Ölentwässerung mit einer Vakuumölentwässerungsanlage.

Freies Wasser tritt üblicherweise erst auf wenn das Öl schon mit Wasser gesättigt ist und kein Wasser mehr binden kann. Dieses freie Wasser tritt dann als Bodensatz in einem Tank zutage. Durch Pumpenumwälzung wird dieses Wasser dann als winzige Tröpfchen mit in den Prozess gefördert. Da diese Tröpfchen nicht im Öl gebunden sind, kann man diese mittels diverser Filter aus dem Öl entfernen.